Willkommen bei Limpopo e.V.

 

 

Limpopo ist der Grenzfluss zwischen Südafrika und Zimbabwe.

 

Limpopo e.V. ist ein gemeinnütziger Verein mit dem Ziel, Projekte im Bereich Gesundheitswesen, Umwelt und Bildung zu unterstützen. Im Fokus stehen Projekte, die ohne hohen Verwaltungsaufwand vor Ort unter Beteiligung der Betroffenen langfristig Wirkung entfalten können und die wegen ihrer Größe keine Chance auf Förderung durch große NGO oder staatliche Unterstützung haben.

 

Seit 2009 unterstützt Limpopo e.V. RIOS PROFUNDOS, ein Schul- und Bildungsprojekt für Yanomami-Indianer im brasiliansischen Amazonas. Den Yanomami sollen die Kenntnisse vermittelt werden, die für die Wahl einer selbstbestimmten Zukunft zwischen den Einflüssen der Weißen, der katholischen Kirche und ihren eigenen Traditionen und Lebensweisen notwendig sind. Schutz der Lebensräume der Yanomami ist dabei auch immer Schutz des Regenwaldes. Nur wenn die Yanomami ihre traditionellen Gebiete selbstbewusst verteidigen, ist sichergestellt, dass die Wirtschaftsinteressen sich nicht auch dort zu lasten der Urwälder und der dort lebenden Menschen durchsetzen.

 

Das Projekt wurde von Anne Ballester initiert, die seit 15 Jahren als Lehrerin für Yanomami mit den Yanomami lebt, ihre Sprache spricht und dort hohe Anerkennung genießt.

 

 

 

Sind Sie an unserer Arbeit interessiert? Wenn Sie mehr über Limpopo wissen wollen, dann finden Sie die Informationen hier